15.07.2015

Dankeschön an Starter der Klinikumsmannschaft beim diesjährigen Skatstadtmarathon

Klinikum sponsert Zeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehren in Pahna

Mannschaft trifft sich für gemeinsamen Rückblick 2015 und stiftet Mannschaftsprämie für die Kinder beim Sommerfest in der zentralen Asylunterkunft in Schmölln

Das alljährliche Treffen der Klinikumsmannschaft, zu dem das Klinikum regelmäßig wenige Wochen nach dem Skatstadtmarathon einlädt, ist eine schöne Tradition. Bei Kaffee und Kuchen und einer Fotoschau von Kurt Egermann mit Impressionen vom Marathon wurden Erinnerungen geweckt und Erfahrungen ausgetauscht.
„Dass es ein wachsendes Interesse an diesem Marathon gibt“, betont Dr. Gundula Werner, Geschäftsführerin Klinikum Altenburger Land, zum diesjährigen Treffen, „zeigt der Rückblick auf die vergangenen Jahre.“ „108 Starter für das Klinikum Altenburger Land, das ist die stärkste Klinikumsmannschaft seit Beginn des Skatstadtmarathons vor sieben Jahren, haben uns auf den 2. Platz in der Mannschaftswertung gebracht“ freut sie sich sichtlich und gratuliert zum Erfolg, zu dem jeder der Anwesenden beigetragen hat.

Seit mehreren Jahren verknüpft das Klinikum die Lauffreude außerdem mit einem guten Zweck. „In diesem Jahr sponsern wir je Starter 10 € für das Kinder- und Jugendzeltlager des Feuerwehrverbandes Altenburger Land“, so Dr. Gundula Werner.

Ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr muss sehr hoch eingeschätzt werden. Nachwuchsarbeit ist nach dem eigentlichen Aufgabengebiet der Feuerwehr, dem Retten und Helfen, die zweite große Zielstellung. „Es reicht nicht, die Kinder für die Feuerwehr zu interessieren. Wenn Sie im Erwachsenenalter aktive Feuerwehrleute werden wollen, müssen sie über längere Zeit begleitet werden“ umreißt Dr. Werner den Weg vom Bambino bis zum aktiven Dienst und führt fort: „Diese Arbeit möchten wir gern unterstützen.“ 
Andreas Hofmann, stellvertretender Verbandsvorsitzender, nahm den symbolischen Scheck anlässlich der Veranstaltung aus den Händen von Dr. Gundula Werner entgegen. Er nutzte die Gelegenheit, das Zeltlager vorzustellen, das regelmäßig in Pahna immer zum Ende des Schuljahres stattfindet. „Dieses Zeltlager ist einzigartig in der Jugendarbeit in ganz Thüringen“ stellt er dabei heraus. Finanziell sei die Organisation für den Verein immer wieder eine große Herausforderung, denn die laufenden Kosten für das lange Wochenende in Pahna betragen rund 7000 €. „Der Scheck über 1080 € vom Klinikum ist daher mehr als willkommen“ freut sich Andreas Hofmann.

Stellvertretend für die Organisatoren des Skatstadtmarathons beglückwünschten Jürgen Ronneburger und Ulf Pohling das Klinikumsteam. Ronneburger erinnerte dabei an die ersten Jahre, als das Klinikumsteam mit weniger als 40 Startern 3 Mal in Folge den 1. Platz in der Mannschaftswertung belegte.
2013 musste sich das Team des Klinikums Altenburger Land in der Vereinswertung erstmalig ganz knapp mit dem 2. Platz begnügen. Der Abstand zum 1. Platz betrug immerhin nur 4 Läufer bei einer Teamstärke von 59 Startern!
Helmut Nitschke rückte die Bedeutung des Platzes damals ins rechte Licht, als er sagte: „Der 2. Platz ist alle Ehren wert. Es ist der zweitbeste, und in unserer Sportart gibt es keine Verlierer!“
2014 konnte das Klinikumsteam mit 73 Läuferinnen und Läufer einen beachtlichen 3. Platz und nun, 2015, mit 108 Startern den 2. Platz belegen.

„Wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, wird diese Zahl nicht wieder für den 2. Platz reichen“ mutmaßte Ronneburger lachend mit einem Blick auf das kommende Jahr.
Die Starter der Klinikumsmannschaft nutzten das Treffen, um sich gemeinsam auf einen Empfänger ihrer Siegprämie zu verständigen. Die 300 € sollen der Diakonie zur Verfügung gestellt werden beim diesjährigen Sommerfest in der zentralen Asylunterkunft des Landkreises in Schmölln zugute zu kommen.
„So könnte der Feierabend immer aussehen“, meinte zum Schluss eine der Läuferinnen zu ihren Teamkolleginnen nach der gemütlichen Runde bei Kaffee und hausgebackenem Kuchen.
 

Christine Helbig


Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land