Nephrologie/Diabetologie/Endokrinologie

In der Abteilung für Nephrologie, Diabetologie und Endokrinologie werden schwerpunktmäßig Patienten mit Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege, sowie der endokrinen Drüsen (Hypophyse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebennieren, Sexualdrüsen) sowie mit Stoffwechselerkrankungen (vor allem Diabetes mellitus, Gicht, Fettstoffwechselstörungen, Erkrankungen des Knochenstoffwechsels) untersucht und behandelt.
 

Hierfür stehen die unterschiedlichsten Untersuchungsverfahren von verschiedensten endokrinologischen Funktionstests über Ultraschalluntersuchungsmethoden, Röntgen und Probeentnahmen aus verschiedenen Organen, zum Beispiel der Niere (Nierenbiopsie) zur Verfügung.
 

Ein Team aus erfahrenen, diabetologisch geschulten Ärzten, einer von der Deutschen Diabetesgesellschaft anerkannte Diabetesberaterin, Diätassistentinnen und Physiotherapeuten vermitteln den Teilnehmern unserer Schulungen die Grundlagen im Umgang mit der Erkrankung.


Die Abteilung für Nephrologie, Diabetologie und Endokrinologie ist von der Deutschen Diabetesgesellschaft für die Schulung und Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und Diabetes mellitus Typ 2 anerkannt. Nach Prüfung der Zertifizierung von der Deutschen Diabetes Gesellschaft wurde der Klinik für Hämatologie/Onkologie für weitere 3 Jahre, bis zum 20.04.2020, die Bezeichnung "Stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes" zuerkannt.

 

Zur Behandlung des Nierenversagens kann in unserer Klinik durch die Präsenz eines nephrologischen Dienstes rund um die Uhr dialysiert werden. Patienten mit akuten und chronischen Nierenerkrankungen sowie Nierentransplantierte können durch modernste Laboruntersuchungen, Bildgebung und Behandlungsverfahren untersucht und betreut werden. Neben kontinuierlichen Dialyseverfahren ist auch die Durchführung einer Hämoperfusion (Entgiftungsbehandlung) und Plasmapherese (Blutplasmatrennung) etabliert. Bei schweren Immunerkrankungen kann daneben eine Chemotherapie durchgeführt werden. Die akuten, intermittierenden und chronischen Hämodialysebehandlungen werden durch das Pflegepersonal der Patienten-Heimversorgung (PHV) betreut. Ärztlicherseits zeichnen die Kliniksnephrologen verantwortlich. Es besteht eine hervorragende Kooperation mit dem ortsansässigen ambulanten Dialysezentrum der PHV.


Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land