Strahlendes Sommerwetter beim Zwillingstreffen im Klinikum Altenburger Land

Was für ein wundervoller Nachmittag: Sonne über die Maßen, ein wunderbarer, von der Bäckerei Strobel gesponserter Kuchen und 16 glückliche Zwillingspaare mit ihren Geschwistern. So startete das 4. Zwillingstreffen am Samstag, dem 4. Juli  auf dem Gelände des Kindergartens „Bärenstark“. Organisiert von der Mutter-Kind-Station und unterstützt durch die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindergarten, Küche, Abteilung Technik und Reinigung war gut dafür gesorgt, dass alle Gäste sich trotz der tropischen Temperaturen wohlfühlen konnten. Großartig geeignet für das Treffen war der Spielplatz des Kindergartens, der genügend Platz zum Ausruhen und den Kindern Gelegenheit für Spiel und Erkundung bot. Spontan und zur Freude der kleinen Gäste stellten die „Bärenstark“-Erzieherinnen zusätzlich zwei mit Wasser gefüllte Bassins auf und sorgten damit für Begeisterung und Abkühlung.

Viel Aufmerksamkeit erfuhr die freundliche Ponydame Monique aus Nobitz. Sie ließ sich gern streicheln und trug die Kinder sogar auf ihrem Rücken spazieren. Bei ihr bedankten sich die Organisatorinnen mit einem Korb voller Möhren und Äpfeln, die sich Monique mit großem Appetit sofort einverleibte. Das von der Mutter-Kind-Station initiierte Zwillingstreffen möchte ihren Zwillingsfamilien Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und entspannten Beisammensein bieten. Sich gemeinsam wohlfühlen, miteinander ins Gespräch kommen und dabei die weitere Entwicklung der Zwillinge noch ein Stück Weges begleiten ist Anliegen der Schwestern, die die Zwillinge von der Geburt an kennen. Sie wissen auch, dass nicht jedem Zwilling ein leichter Start ins Leben vergönnt ist. Geschuldet ist dies häufig der frühen Geburt vor dem eigentlichen Termin. Das bedeutet oft ein zu geringes Gewicht, um schon nach Hause entlassen zu werden, und damit die Pflege im Neugeborenenintensivbereich oder auf der Station. “Deshalb ist es immer wieder schön, alle später wiederzusehen und zu schauen, wie sich die „Winzlinge“ entwickelt haben“ fand auch Kerstin Ehrentraut, die Chefärztin der Kinderklinik, die es sich nicht nehmen ließ, persönlich vorbeizuschauen.


Ähnlich wie 2014 verzeichnet das Klinikum Altenburger Land auch in diesem Jahr bis Anfang Juli nur eine Zwillingsgeburt, in diesem Fall mit einem Mädchen und einem Jungen. „Eine zweite“, gab Kinderkrankenschwester und Stillberaterin Petra Brune freudig Auskunft, „ist aber bald zu erwarten.“ Nichts destotrotz wurden es im Laufe des zweiten Halbjahres 2014 noch 6 weitere Zwillingsgeburten, also unter dem Strich sieben. Bleibt abzuwarten wie sich die Zahl bis zum 31.12.15 weiterentwickeln wird.

Insgesamt kann das Klinikum in 2015 bisher auf die stolze Zahl von 239 Geburten blicken. Das ist eine sehr gute vergleichsweise Entwicklung. 
Für alle Interessierten, die sich schon im Vorfeld des zu erwartenden Nachwuchses rund um die Geburt informieren möchten, stehen Hebammen, Ärzte und Schwestern an jedem ersten Mittwoch im Monat Rede und Antwort. Dann sind werdende Eltern jeweils um 19 Uhr herzlich zum Elterninfoabend ins Klinikum eingeladen. Dies ist eine gute Gelegenheit, Kreißsaal und Mutter-Kind-Station zu besichtigen und vor allem einander ein wenig kennenzulernen.

Die Schwestern der Mutter-Kind-Station und die Zwillingsfamilien freuen sich jedenfalls jetzt schon auf die nächste Begegnung im Sommer 2016 mit bekannten und neuen Zwillingspärchen.
 

Ilka Schiwek

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land