25.04.2018

Technisches Schauspiel vor dem Klinikum

Kran hebt neues Kühlaggregat auf das Dach

+++ Arbeiten für das neue MRT des Klinikums gehen voran +++ Weiteres Kühlaggregat wird eingebaut +++ CT dann auch bei Stromausfall einsatzbereit

Altenburg, 24.04.2018 – Bereits morgens 8 Uhr mussten Patienten und Besucher des Klinikums Altenburger Land einen Umweg machen, um zum Haupteingang zu gelangen. Ein riesiger roter Kran versperrte den Weg. Kranführer und Helfer bereiteten den Kran für einen schweren Transport vor. Der Kranarm wurde schließlich auf 40 Meter ausgefahren.
Zunächst holte man ein ausgedientes Kühlaggregat vom Dach des Klinikums. Bei der Gelegenheit brachten die Techniker auch noch Lüfterventilatoren vom Dach, die dort vor einiger Zeit ausgebaut worden waren.

Das Aggregat wird vom Dach geholt.

Die Lüfterventilatoren werden heruntergeholt.

Dann wurde das neue Kühlaggregat geliefert. Es wiegt ca. 1,3 Tonnen. Mittels Kran wurden die Teile vom Fahrzeug gehoben und dann auf das Dach des Klinikums gesetzt. Alles in allem eine spektakuläre Aktion, die dank guter Vorbereitungen und dem fachlichen Können aller Beteiligten problemlos verlief, ist auch Tilo Knoblauch erleichtert. Der Technische Leiter im Klinikum erläuterte den Grund für den großen Aufwand: „Der Einbau des neuen MRT machte den Austausch des Kühlaggregats notwendig. Eine weitere Verbesserung erreichen wir, da bei Stromausfall später das kleinere Kühlaggregat mit Notstrom versorgt werden kann, so dass wir auch in dieser Notsituation in der Lage sind, u.a. ein CT zu betreiben.“ Und das können nur sehr wenige Kliniken, weiß er zu berichten.
Ehe das neue MRT in Betrieb genommen werden kann, sind noch einige bauliche Voraussetzungen zu schaffen.

Anlieferung des neuen Aggregats.

Das neue Aggregat kommt auf das Dach.

Hintergrund:
Das Klinikum Altenburger Land investiert 2018 in die Anschaffung eines neuen Magnetresonanztomographen (MRT). Für den Erwerb mussten Kosten in Höhe von 2,1 Mio. € veranschlagt werden. Dabei entfallen 30.000 € auf die Demontage des Altgerätes, knapp 1,8 Mio € auf die Kosten für das neue MRT und 305.000 € wird der Einbau kosten.
Die Gesamtinvestition wurde vom Kreistag des Landkreises Altenburger Land positiv beschieden.
Das derzeit in Nutzung befindliche MRT wurde 2001 angeschafft, 2006 und 2011 wurde es technisch aufgewertet. Eine weitere technische Aufwertung erschien nicht mehr sinnvoll.
Das Klinikum Altenburger Land stellte beim Freistaat Thüringen einen entsprechenden Fördermittelantrag über 2,1 Mio. €. Daraufhin wurden Fördermittel in Höhe von 1,1 Mio. € bewilligt. Die verbleibende Summe von 1 Mio. € wird aus Eigenmitteln finanziert.
Die Ausschreibung zum MRT erfolgte europaweit.

Text/Fotos: Christine Helbig


Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land