10 Jahre Kindergarten "Bärenstark"

13.09.2017
Ein großartiges Fest und viel verdiente Anerkennung


10 Jahre Kindergarten „Bärenstark“
Ein Grund zum Feiern, Danke sagen und in die Zukunft blicken

Kaum zu glauben, aber wahr – seit 10 Jahren gibt es den Betriebskindergarten „Bärenstark“ des Klinikums Altenburger Land. Am 8. September war das für Kinder, Erzieherinnen und viele Gäste ein Grund zu feiern. Alle waren bestens vorbereitet und auch ein wenig aufgeregt.
Empfangen wurden die zahlreichen Gäste am Eingang mit Appetithäppchen. Das war kulinarisch aber auch sinnlich gemeint, denn es warteten einige Überraschungen. Die erste überbrachten Schülerinnen und Schüler der Musikschule „Johann Ludwig Krebs“. Mit einem kleinen Konzert begrüßten die Mädchen und Jungen die Eltern, Großeltern, Freunde und Unterstützer des Kindergartens feierlich.
Die Geschäftsführerin des Klinikums, Dr. Gundula Werner, richtete das  Wort an die Gäste der Jubiläumsfeier. Besonders lag ihr dabei am Herzen, den Kindergärtnerinnen für ihre tägliche Leistung und für das hohe Engagement für die Kinder zu danken. Man könne  den Ideenreichtum und die Fürsorge der Erzieherinnen für die Kinder, die auch die Eltern mit einschließt, nicht hoch genug einschätzen, betonte sie weiter. Ihre anfänglichen Vorbehalte gegen den Namen „Kindergarten Bärenstark“ sind längst verflogen. Im Gegenteil hat sich dieser Name als sehr zutreffend erwiesen.
Froh über die kontinuierliche Entwicklung der Kindereinrichtung, die reichlichen Gestaltungsmöglichkeiten und die vielfältige Unterstützung dankte Haike Gibisch, Leiterin des Kindergartens, ihrerseits der Geschäftsführerin und allen Begleitern der vergangenen Jahre auf das Herzlichste. Nicht zu vergessen die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternbeirat, die „Bärenstark“ in diesen 10 Jahren so „bärenstark“ werden ließ.
Die Kinder, die schon voller Spannung auf ihren Auftritt gewartet hatten, boten ein beim Publikum für Heiterkeit und Erstaunen sorgendes Programm. Gezeigt wurde in einem Querschnitt, was es alles so gegeben hatte in den vergangenen Jahren. Da waren die Sommerfeste, immer unter ein bestimmtes Motto gestellt, oder Projekte, die verwirklicht wurden. Das Themenspektrum reichte vom „Bauernhoffest“ über den Auftritt der „Piraten und Seeleute“ und die „Kinder der Welt“ bis hin zu „Helfern in der Not“ und die „Fleißigen Bauleute“. Auch Herr Kneipp durfte nicht fehlen. Er erzählte den Gästen, was er sich für die Gesundheit der Menschen schon vor über 100 Jahren überlegt hat und was heute im Kindergarten angewendet wird. Auf 5 Säulen steht sein Ansatz: Ordnung, Bewegung, Wasser, Kräuter, Ernährung. Den Kindern macht das so richtig Spaß. Kein Tag vergeht, an dem sie nicht an der frischen Luft sind und ihrem Bewegungs- und Forscherdrang nachgehen können.
Zum Gelingen des Festes haben viele beigetragen. Deshalb an dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön an Eltern und Großeltern, Helfer, die Essen und Getränke herangeschafft, Kuchen gebacken und an die Jubiläumsgäste ausgegeben haben. Danke an die Erzieherinnen, die dieses große und gelungene Fest geplant und umgesetzt haben. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Spender und Unterstützer des Kindergartens, die mit ihrem Einsatz einen wichtigen Teil zum Gelingen all der Projekte und Ideen beigetragen haben und beitragen.
Nicht zu vergessen zwei Besonderheiten an diesem Festtag. Zum einen konnte, wer wollte, sich im Snoezelraum des Kindergartens eine kleine Präsentation über die Geschehnisse der letzten Jahre anschauen. Ein anderer Magnet war das historisch anmutende Kinderkarussell, das vor allem von den kleinen Besuchern hinreichend bestaunt und für eine Fahrt genutzt wurde. Wer sich einfach unterhalten oder etwas für sein leibliches Wohl tun und dabei die Kinder im Blick haben wollte, der fand dazu Gelegenheit im Garten und vor dem Kindergartengebäude. Uns so hielt der Jubiläumsnachmittag für Jeden etwas bereit.
Nun bleibt die Neugier auf die nächsten 10 Jahre. Wie und wohin wird sich der Kindergarten „Bärenstark“ entwickeln? Ideen gibt es zahlreich.

Hintergrund
Um dem Anspruch und dem Gedanken eines familienfreundlichen Unternehmens gerecht zu werden, wurde vor mehr als 10 Jahren der Bau eines betriebseigenen Kindergartens beschlossen. Als Träger der Einrichtung wollte das Klinikum Altenburger Land seinen Mitarbeitern eine arbeitsplatznahe Unterbringung der Kinder ermöglichen.  Der Kindergarten hat eine Platzkapazität von insgesamt 65 Plätzen, davon sind 8 für Kinder mit besonderem Förderbedarf vorgesehen..
Baubeginn:        Dezember 2006
Richtfest:           Mai 2007
Einweihung:      03.09.2007
Gesamtkosten: 1,5 Mio. Euro
Nach nur knapp einem Jahr Bauzeit war der moderne und unter neuesten Aspekten und Erfahrungen errichtete Kindergartenbau am 3. September 2007 eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben worden.
Das Erziehungs- und Bildungskonzept der Einrichtung fußt auf einem ganzheitlichen Ansatz, nach dem alle Kinder – mit und ohne Handicap – nach ihren Möglichkeiten lernen und sich
entwickeln können. Der lebensbezogene Ansatz, viel Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde Ernährung bilden die Schwerpunkte in der täglichen Arbeit der Erzieherinnen.


Text:    Ilka Schiwek
Fotos:    Jens Paul Taubert


zurück zur Übersicht

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

Copyright © 2017 Klinikum Altenburger Land