27.12.2016

Geschäftsführer des Klinikums Dr. Lutz Blase verlässt Altenburg in Richtung Sachsen

Nach neun Jahren als medizinischer Geschäftsführer am Klinikum Altenburger Land verlässt Dr. med. Lutz Blase Thüringen, um am 1. April 2017 die Stelle des Medizinischen Direktors am Städtischen Klinikum Dresden anzutreten.
Auch am 1. April, jedoch im Jahr 2008, übernahm Dr. Blase zusammen mit der kaufmännischen Geschäftsführerin Dr. Gundula Werner die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers des Kreiskrankenhauses Altenburg, Peter Jansen.
Es folgten Jahre des beständigen Wandels, um den sich ständig verändernden politischen aber auch medizinischen Anforderungen gerecht zu werden.

Für die Öffentlichkeit wurde dieser Prozess zum ersten Mal bei der Umbenennung des Krankenhauses von Kreiskrankenhaus Altenburg zu Klinikum Altenburger Land sichtbar. Die erste Erweiterung im medizinischen Spektrum war die Inbetriebnahme des Herzkatheterlabors am Klinikum, durch den die notfallmäßige Versorgung von Herzinfarkten in der Region möglich wurde. Inzwischen hat sich das Klinikum unter Leitung der beiden Geschäftsführer von einem regionalen Krankenhaus zu einem breit aufgestellten Gesundheitsdienstleister gewandelt. Neben der stationären Krankenbehandlung wird die Bevölkerung auch ambulant über die Medizinischen Versorgungszentren Altenburger Land GmbH ärztlich betreut. Mit dem Neubau des MEDICUM kam die Strahlentherapie als eine der Säulen moderner Krebstherapie an den Standort. Außerdem wurde durch das Angebot der neu gegründeten Klinik für Ambulante Rehabilitation im MEDICUM eine wesentliche Versorgungslücke bei den medizinischen Angeboten im Landkreis geschlossen.

Offenbar wurde die positive Entwicklung des Klinikums auch außerhalb des Landkreises wahrgenommen. So wurde Dr. Blase als erster hauptamtlicher Medizinischer Direktor des Städtischen Klinikums Dresden von der zu diesem Zweck gegründeten Findungskommission gewählt. Die Berufung auf die Stelle erfolgte am 16. Dezember im Dresdner Stadtrat. Für den gelernten Chirurgen Dr. Blase ist es vermutlich die bisher größte Herausforderung seiner beruflichen Laufbahn. Das Städtische Klinikum Dresden mit seinen zwei Hauptstandorten Friedrichstadt und Neustadt, mit ca. 1.500 Betten, 3.000 Mitarbeitern sowie knapp 200.000 stationären und ambulanten Patienten jährlich ist eines der größten kommunalen Gesundheitsunternehmen in Mitteldeutschland.

„Trotz der bevorstehenden spannenden Aufgabe verlasse ich Altenburg voller Wehmut.“ sagt Dr. Blase zu dem bevorstehenden Wechsel ins Sächsische. „Die Jahre in Altenburg waren nicht nur beruflich sondern vor allem auch persönlich eine fabelhafte Zeit. Ich habe wunderbare Menschen kennen lernen dürfen und sowohl innerhalb als auch außerhalb des Klinikums Freundschaften geschlossen. Die Entscheidung zum Wechsel ist keine Entscheidung gegen Altenburg, das immer gut zu mir war. Es ist eine Entscheidung für Dresden, wo eine der spannendsten Aufgaben im deutschen Krankenhauswesen auf mich wartet.“

Zunächst wird die kaufmännische Geschäftsführerin Dr. Gundula Werner die Leitung des Klinikums und der verschiedenen Tochterunternehmen allein übernehmen. Über die endgültige Struktur der zukünftigen Unternehmensleitung wird in den kommenden Wochen im Aufsichtsrat des Klinikums und beim Gesellschafter Landkreis Altenburger Land beraten.


Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land