Handlungshinweise und weitere Informationen

Hier können Sie jederzeit nachlesen, wie Sie sich vor dem Coronavirus schützen können und was Sie im Verdachtsfall tun sollten.

Halten Sie sich zum Schutz vor dem Coronavirus bitte an folgende vier Regeln:


1. Schenken Sie ein Lächeln – verzichten Sie bis auf Weiteres auf das Händereichen zur Begrüßung!
2. Halten Sie ausreichend Abstand von Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben!
3. Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel!
4. Halten Sie die Hände vom Gesicht fern und waschen Sie sie regelmäßig und ausreichend lange mit Wasser und Seife, insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten!


Die Ansteckung geschieht in erster Linie über den Respirationstrakt, die Atemwege. Die Einhaltung einer gründlichen Hygiene ist also enorm wichtig, um eine Übertragung des Virus zu vermeiden.


Welche Symptome löst der Virus aus?
Es können Fieber, Schnupfen, Halskratzen, Husten und Halsschmerzen auftreten. Im weiteren Verlauf kann es zu Kurzatmigkeit oder einer Lungenentzündung kommen.         


Wie sollten Sie sich im Verdachtsfall verhalten?
Haben Sie den Verdacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben, rufen Sie bitte bei Ihrem Hausarzt an! Dieser klärt mit Ihnen das weitere Vorgehen. Bitte suchen Sie vor einem ersten Telefonat mit Ihrem Hausarzt keine Praxis oder die Notaufnahme auf. Dort halten sich viele immunschwächere Personen auf, die womöglich angesteckt werden können.


Hatten Sie persönlichen Kontakt mit einer am Virus infizierten Person, sollten Sie sich unverzüglich an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden. Ermitteln Sie HIER das zuständige Amt.


Sollten Sie sich in einem ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten Sie unnötige Kontakte vermeiden und möglichst zu Hause bleiben. Rufen Sie zunächst Ihren Hausarzt an und schildern Sie Ihre Situation mit Hinweis auf die Region, in der Sie sich aufgehalten haben. Dieser bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen.


Wo finden Sie weitere Informationen?
Alle detaillierten Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Robert-Koch-Institut

Bundesministerium für Gesundheit

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Universität Leipzig

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land