Start   Aktuelles   Pressemitteilungen Chefarzt Dr. med. Jörg Berrouschot hat Professur der Universität Jena erhalten

Chefarzt Dr. med. Jörg Berrouschot hat Professur der Universität Jena erhalten

 

Bereits am 03. Februar wurde der Chefarzt der Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivtherapie, Privatdozent Dr. med. Jörg Berrouschot, vom Rektor der Universität Jena zum Professor berufen.
„Es war ein langer und auch harter Weg bis dahin.“ blickt Prof. Dr. Berrouschot zurück.
Ein Weg, der sich nun aber gelohnt hat. Prof. Dr. Berrouschot ist seit der Wende der erste Arzt, der sich während seiner Tätigkeit am Klinikum Altenburger Land die Professur erarbeitete.
Nach der Habilitation im Jahr 2000 an der Universität in Leipzig hat er vor allem in den letzten 5 Jahren intensiv wissenschaftlich gearbeitet und die erforderliche Anzahl an Publikationen dazu veröffentlicht. Außerdem hielt er bereits in dieser Zeit Lehrveranstaltungen an der Uniklinik in Jena ab. Nur mit einem Nachweis darüber, der durch die Gremien der Universität gründlich überprüft wird, wurde PD Dr. Berrouschot der Professorentitel vom Rektor der Universität in Jena verliehen.
„Für meine Tätigkeit als Chefarzt hier im Klinikum ändert sich durch die Ernennung zum Professor nichts. Aber es steigert natürlich den Anspruch an die Klinik.“ stellt Dr. Berrouschot fest.
Für die Patienten seiner Klinik ist damit die Gewissheit verbunden, immer auf aktuellem medizinischen Stand behandelt zu werden
Mit über 3100 Patienten im vergangenen Jahr ist die Klinik für Neurologie am Klinikum Altenburger Land eine der größten in Mitteldeutschland. Dabei agieren die Mitarbeiter der Klinik auch überregional. Mit Hilfe der Telemedizin unterstützen sie die Behandlung von Schlaganfallpatienten in den Krankenhäusern von Hartmannsdorf, Greiz und Glauchau.
Die Klinik verfügt über ein eigenes Studienzentrum, das sich auch an internationalen Studien beteiligt.
Während eines Empfangs im Klinikum anlässlich der Professur sprach Aufsichtsratsvorsitzender LMD Dr. Bernhard Blüher von einer wunderbaren Einheit aus Arzt, Notfallmediziner, Wissenschaftler, Leiter und Teamworker in der Person von Prof. Dr. Berrouschot.
Dem schloss sich Landrat Sieghardt Rydzewski in seinem Grußwort an. „Der kennt keine Probleme, der kennt nur Lösungen.“ beschreibt er die Persönlichkeit des Professors.
Prof. Dr. Berrouschot, der jetzt seit 10 Jahren die Klinik für Neurologie leitet und seit 2007 als Ärztlicher Direktor tätig ist, bedankte sich für die Glückwünsche.
„Was mich hier im Klinikum begeistert, ist die Kollegialität. Das ist die Grundstimmung und ich brauche diese gemeinsame Arbeit. Hier will ich meine Klinik weiterentwickeln. Und hier kann ich das auch, denn hier habe ich schlanke Strukturen. Vieles geht auf dem persönlichen und kurzen Weg und ich wünsche mir, dass es noch lange so bleibt!“ stellt er abschließend fest.
 

Christine Helbig